Einzugsgebiet

*

Der Abwasserverband Aarburg ist ein kantonsübergreifendes Gemeinschaftswerk von sieben Gemeinden. Die Aargauer Gemeinden Aarburg, Oftringen und Rothrist initiierten das Projekt, später kompletierte Vordemwald das Aargauer Quartett. Der Reihe nach kamen schliesslich die Luzerner Gemeinden Pfaffnau und Roggliswil sowie zuletzt die solothurnische Gemeinde Boningen dazu. Zu erwähnen ist, dass nur ein Teil der Gemeinde Oftringen dem AVA angehört, nämlich etwa 4600 Personen. Die Zusammensetzung des Verbandes ergibt sich aus topographischen Gegebenheiten (Gefälle).